Engel Mannheims - Kampagne für die "MachMit-Freiwilligenbörse"

Shepherds
Autor/innen
2 Community-Mitglieder
Erstellt am: 05. März 2014, 11:58 Uhr
Letzte größere Änderung am: 02. April 2014, 13:33 Uhr
Durchgeführt in
Universität Mannheim in Mannheim
Stichworte
Meinungen
3 Stimmen
Kommentare zum Dokument

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des Service Learning  - Seminars "Success starts here - Einführung in die Marketingkommunikation" entwickelten Studenten der Universität Mannheim eine Marketingkampagne zur Bekanntmachung der neuen gemeinnützigen Online-Freiwillgenbörse der Stadt. Aus dieser Kooperation ging die Kampagne „Engel Mannheims“ hervor.


Situation / Kontext

Die Universität legt nach ihrem Leitbild neben der Vermittlung von theoretischem Fachwissen besonderen Wert auf das praktische Bewusstsein für übergreifende Zusammenhänge und die gesellschaftliche Verantwortung von Wissenschaftlern und Führungskräften. Die an der Universität angebotene Lehrform des Service Learning verbindet daher die fachlich vermittelten Inhalte eines Seminars mit gemeinnützigem Engagement in konkreten Praxisprojekten. Durch diese Verknüpfung kam es zur Kooperation zwischen der Universität und der „Machmit-Freiwilligenbörse“ der Stadt Mannheim.

Unter dem Motto: „Mannheim gemeinsam gestalten!“ bietet die Machmit-Freiwilligenbörse im Rathaus offene Sprechstunden für am bürgerschaftlichen Engagement interessierte Bürgerinnen und Bürger an und unterstützt diese dabei, passgenaue Angebote für ehrenamtliche Tätigkeiten für sich zu entdecken. Durch diese persönliche Beratung sowie durch die angebotene Online-Plattform sollen können sich somit engagierte Bürger und gemeinnützige Einrichtungen, die ehrenamtliche Mitarbeiter suchen, zusammenfinden.

Dieses recht neue Angebot soll im Rahmen der Service Learning-Veranstaltung der Universität Mannheim durch Marketingmaßnahmen in der Bürgerschaft bekannter werden.


Aktion

Unter der Leitung der Dozentin Kirstin Niedernolte, wurden die ca. 20, aus unterschiedlichen Fachrichtungen kommenden Studierenden im Seminar „Success starts here“ in die einzelnen Schritte der Planung, Entwicklung und Umsetzung einer Marketingkampagne eingeführt. Doch wurden Strategien und Konzepte nicht nur theoretisch vermittelt, sondern parallel auch anhand eines konkreten Projektes praktisch erarbeitet und mit gemeinnützigem Engagement verknüpft. Als Kooperationspartner wurde die Freiwilligenbörse der Stadt Mannheim gewählt. Auf dieser Plattform sollen sich engagierte Bürger und gemeinnützige Einrichtungen, die ehrenamtliche Mitarbeiter suchen, zusammenfinden. Aufgabe des Service Learning-Kurses war es, eine Marketingkampagne für die neue Online-Freiwilligenbörse zu erstellen und sie dadurch bekannt zu machen. Mit viel Engagement arbeiteten die Studierenden das Semester über an einer originellen Werbekampagne und entwickelten Marketingideen. Das theoretisch erlernte Wissen über Werbestrategien und Marketingkonzepte wurde so praktisch angewendet und vertieft. Am Ende des Semesters hatten die Studierenden nicht nur ein umfassendes Wissen zur Marketingkommunikation erlangt, sondern auch erfolgreich eine eigene Werbekampagne auf die Beine gestellt. Diese wurde im Dezember 2013 unter dem Namen „ Engel Mannheims“  in  Form von Aktionsständen und Online-Gewinnspielen an mehreren Tagen sogar noch von den Studierenden selbst durchgeführt.


Bilanz

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Moderiert durch: Thomas Sporer und ein Community-Mitglied.
      Die Förderung von gesellschaftlichem Engagement findet an Hochschulen und Universitäten in Baden-Württemberg zunehmende Verbreitung. Mit dieser Gruppe soll eine Übersicht der aktuell stattfindnenen Aktivitäten in diesem Feld geschaffen werden. Zudem soll der Austausch zwischen den Projekten anger...
    • Moderiert durch: Thomas Sporer und 2 Community-Mitglieder.
      Der Fokus des Kompetenzclusters Süd liegt in der Entwicklung von Erfolgsmustern im Bereich der Ausbildung von gemeinwohlorientierten UnternehmerInnen ( Social Entrepreneurship Education ) sowie in der Verknüpfung der Lehr-Lernmethode Service Learning mit dem Einsatz digitaler Medien ( Blended Se...
    • MannheimAnsprechpartnerin:, Julia Derkau, Stabsstelle Studium und Lehre, Referat Service Learning, Schloss, 68161 Mannheim
      Die Universität Mannheim ist ein Gründungsmitglied des Hochschulnetzwerks "Bildung durch Verantwortung" und eine der ersten Universitäten, die Service Learning an deutschen Hochschulen anbietet. Im Jahr 2003 setzte der Mannheimer Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. (em.) Manfred Hofer die ersten ...
    • 2014
      24
      Mär
      am 24.03.2014 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhrin StuttgartFritz-Elsas-Straße 40, 70174 StuttgartDies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von Thomas Sporer
      Bei einer Bestandsaufnahme der Aktivitäten von Hochschulen und Universitäten in Baden Württemberg haben wir festgestellt, dass es bereits eine Vielzahl interessanter Projekte und Programme gibt, die sich zwar meist in der spezifischen Ausgestaltung und Profilierung unterscheiden, aber in ihrem ge...
    • Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Community-MitgliedernUniversität Mannheim in Mannheim
      Im Rahmen des Service Learning - Seminars "Evaluationsmethoden und -standards" soll von den Studierenden ein Evaluationskonzept für die Mannheimer Straßenschule FREEZONE entwickelt und anschließend eine Evaluation durchgeführt werden, um den Erfolg dieser gemeinnützigen Bildungseinrichtung weite...
    • AugsburgMedienlabor, Universität Augsburg, Universitätsstraße 10, D-86159 Augsburg, Fon: +49 (0)821-598-5724, Fax: +49-(0)821-598-5862
      Die Initiative "Bildung durch Verantwortung" schafft Studierenden der Universität Augsburg den Freiraum sich in sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekten zu engagieren und bereits während des Studiums gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Dies geschieht über verschiedene Formen d...
    • AugsburgUniversität Augsburg, Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg, Ansprechpartner:, Thomas Sporer, Projektleiter der Initiative "Bildung durch Verantwortung"
      Neben der Exzellenz in Forschung und Lehre ist die Übernahme von Verantwortung für das Gemeinwohl ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Auftrags der Universität Augsburg. Dieses Selbstverständnis findet sich im Leitbild “Scientia et Conscientia” und spiegelt sich in dem Ziel wieder, ve...
    • 2014
      28
      Mär
      am 28.03.2014 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhrin AugsburgUniversität Augsburg, Universitätsstraße 2, 86135 AugsburgDies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von Thomas Sporer
      Um von den Erfahrungen der Akteure an anderen Hochschulen und Universitäten in Bayern zu lernen, hatte die Veranstaltung das Ziel diejenigen Akteure, die sich mit der Förderung von gesellschaftlichem Engagement an Hochschulen und Universitäten befassen, stärker zu vernetzen. Die Akteure des Them...
    • Thumb_experience-report-default-image
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Community-Mitgliedern *UNIAKTIV
      Das Projekt „Lampenfieber“ im Rahmen des Seminars „Methoden des Theaters“ Ein Service-Learning-Seminar in Kooperation mit UNIAKTIV, unterstützt durch QV Mittel R09 S04 B08 – ein ganz normaler Seminarraum der Universität Duisburg-Essen. Heute aber sieht es dort anders aus als gewöhnlich. Alle Tis...