Tagungsdokumentation: "Wie Service Learning gelingt. Von geteiltem Erfahrungswissen zu übertragbaren Erfolgsmustern"

Zeit
2013
21
Nov
vom 21.11.2013, 09:00 Uhr bis 22.11.2013, 15:00 Uhr
Veranstaltungsort

Fachhochschule Dortmund

Veranstalter
Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung, FH Dortmund, Campus vor Ort, Kompetenzcluster West
Eingestellt durch
Jörg Miller
Stichworte
Meinungen
keine Stimmen

Kurzbeschreibung

Alle zur Verfügung gestellten Präsentationen und Workshopdokumentationen finden Sie in der Sammelmappe unterhalb dieses Artikels!

Mit dem Ziel, nach wesentlichen und wiederkehrenden Elementen von Service Learning zu forschen, diese festzuhalten und Erfolgsmuster für zukünftige Lehre und Implementierung zu generieren, kamen vom 21. bis 22. November 2013 Dozentinnen, VertreterInnen von Koordinationsstellen und Studierende an der Fachhochschule Dortumund zusammen.

Um möglichst viele verschiedene Perspektiven auf Service Learning Erfahrungen zu eröffnen, begann der erste Tagungstag mit einem Pre-Konferenz-Programm, bestehend aus vier Workshops in Kleingruppen. Karsten Altenschmidts Gruppe beschäftigte sich mit Methoden, Beispielen und Varianten der Service Learning Umsetzung, Thomas Sporer erarbeitete mit seinen TeilnehmerInnenn verschiedene Wege, bürgerschaftliches Engagement in Studiengängen zu verankern, die Gruppe von Jörg Miller und Nadine Ruda probierte sich im Schreiben und Diskutieren erster eigener Muster und Christiane Roth tauschte sich mit ihrer Gruppe über den Forschungsstand von Service Learning aus. Nach dieser dynamischen Einstiegsphase versammelten sich alle TeilnehmerInnen zum Empfang und Mittagsimbiss, der ihnen die Möglichkeit bot, sich über die Erkenntnisse aus den Pre-Konferenz-Workshops auszutauschen, gemeinsame Interessen aufzudecken und sich auf den weiteren Tagungsablauf einzustimmen.

Zum offiziellen Beginn des Workshops begrüßte Prof. Dr. Karsten Wolff, Prorektor für Studium, Lehre und Internationales der Fachhochschule Dortmund die Gäste. Prof. Dr. Wolfgang Stark von der Universität Duisburg-Essen stellte anschließend das vom BMFSFJ geförderte Verbundprojekt Potenzialförderung von bürgerschaftlichem Engagement an Hochschulen, in dessen Rahmen die Tagung stattfand, vor.

Im Anschluss wechselten die TeilnehmerInnen die Räumlichkeiten, um mit den intensiven und interaktiven Workshop Sessions zu beginnen. Einleitend stellte Dipl.-Päd. Jörg Miller die Methodik und den Hintergrund des Formats "Patongo-Storm" vor, das die TeilnehmerInnen im Folgenden anwenden würden. In drei Kurzreferaten stellten dann Christiane Müller, PD. Dr. Vanessa Albus und Stefanie Hillesheim ihre individuellen Good-Practice Erfahrungen mit der didaktischen Umsetzung von Service Learning vor. Die Workshop TeilnehmerInnen waren daraufhin gefragt, sich in Gruppen von drei Personen über ihre eigenen Erfahrungen auszutauschen und diese in kleinen schriftlichen Beiträgen festzuhalten. In einem nächsten Schritt wurden diese Beiträge für alle Gruppen zugänglich gemacht und nach Inhalten gebündelt, sodass Rückfragen und Anmerkungen im Austausch zwischen den Gruppen mit ähnlichen Interessenschwerpunkten ermöglicht wurden. Auf diese Weise konnten unglaublich schnell neue Ideen entwickelt und direkt von einer großen Gruppe reflektiert werden.

Nach einer gemütlichen Kaffeepause zeigte Thomas Sporer den TeilnehmerInnen auf Campus-vor-Ort.de, wie auf der Online-Plattform weiter mit den neu entwickelten Konzepten verfahren werden kann, wie sie ihre Ideen dort in Zukunft einbringen und den Austausch mit der Community auch nach der Tagung weiterführen können. Im Anschluss wurde der Vorgang des "Patongo-Storm", nun im Hinblick auf die strategische Implementierung von Service Learning, wiederholt. Die Inputs für diese Phase lieferten Vorträge von Julia Derkau, Karsten Altenschmidt und Imke-Marie Badur. Auch in dieser interaktiven Workshop Phase tauschten sich die TeilnehmerInnen rege über ihre Erfahrungen aus und entwickelten gemeinschaftlich neue Ansätze.

Nach diesen sehr effektiven Arbeitsphasen wurden die Ergebnisse im Plenum gesammelt und reflektiert. Außerdem, um den Bogen zum Vormittag des Tages zu spannen, wurden die Ergebnisse der Pre-Konferenz-Workshops kurz vorgestellt. Nach einer abschließenden Feedbackrunde machten sich die TeilnehmerInnen dann schließlich gemeinsam auf den Weg, um den Abend bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen zu lassen. 

Alle zur Verfügung gestellten Präsentationen und Workshopdokumentationen finden Sie in der Sammelmappe unterhalb dieses Artikels!

Ankündigung

---

Umfeld des Beitrags

  • Geschäftsstelle:, c/o UniKasselTransfer, Mönchebergstr. 7, 34109 Kassel, Ansprechpartner:, Imke-Marie Badur, Tel.: 0561 804 7469, Fax: 0561 804 7055
    Das Netzwerk ist ein seit 2009 bestehender Zusammenschluss von Hochschulen, die das zivilgesellschaftliche Engagement von Studierenden, Lehrenden und anderen Hochschulangehörigen stärken möchten. Sie sehen die Ermutigung und Befähigung zu persönlicher und gesellschaftlicher Verantwortungsübernahm...
  • EssenUniversität Duisburg-Essen, Fakultät für Bildungswissenschaften, Universitätsstr. 12, 45141 Essen
    Durch die systematische Zusammenarbeit von Hochschulen und Zivilgesellschaft kann bürgerschaftliches Engagement von Studierenden auf eine breitere Basis gestellt und intensiviert werden. Service Learning-Lehrveranstaltungen greifen gesellschaftliche Herausforderungen auf und integrieren diese in ...
  • 2014
    27
    Nov
    vom 27.11.2014, 10:00 Uhr bis 28.11.2014, 10:30 UhrIT-Park Saarland, Altenkesseler Str. 17, 66115 Saarbrücken, Gebäude D2Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    von Kevin Laabs
    Alle zur Verfügung gestellten Präsentationen und Workshopdokumentationen finden Sie in der Sammelmappe unterhalb dieses Artikels! Die Herbsttagung "Mit Service Learning in die Welt - Lernen jenseits von Erasmus und Co" - wurde in Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saar...
  • 2014
    27
    Nov
    vom 27.11.2014, 10:00 Uhr bis 28.11.2014, 10:30 UhrIT-Park Saarland, Altenkesseler Str. 17, 66115 Saarbrücken, Gebäude D2Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    von einem Community-Mitglied
    Einladung zur Tagung "Mit Service Learning in die Welt - Lernen jenseits von Erasmus und Co" am 27./28. November 2014 in Saarbrücken Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Service Learning-Interessierte, "Mit Service Learning in die Welt - Lernen jenseits von Erasmu...
  • 2015
    23
    Apr
    vom 23.04.2015, 14:00 Uhr bis 24.04.2015, 14:00 UhrAllianz-Forum und Bundesministerium für Familie Senioren, Frauen und JugendDies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    von Jörg Miller
    Mit der Tagung „Lehre. Forschung. Gesellschaft. Neue Kooperationen zwischen Hochschulen und Zivilgesellschaft“ soll auf Bundesebene der Dialog zwischen Vertreterinnen und Vertretern von Verbänden und Institutionen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft angeregt und gefördert werden. Welche Vorst...
  • Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    von Philip Meyer
    Diese Muster beschreibt einen Prozess zur Unterstützung der Gruppenbildung in Service Learning Seminaren aus der Sicht eines Hochschullehrenden. Es kommen verschiedene mediale Darstellungs- und Interaktionsformen zum Einsatz, wobei sich Phasen der Information und der Abstimmung abwechseln.
  • AugsburgMedienlabor, Universität Augsburg, Universitätsstraße 10, D-86159 Augsburg, Fon: +49 (0)821-598-5724, Fax: +49-(0)821-598-5862
    Die Initiative "Bildung durch Verantwortung" schafft Studierenden der Universität Augsburg den Freiraum sich in sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekten zu engagieren und bereits während des Studiums gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Dies geschieht über verschiedene Formen d...