Campus vor Ort

Campus vor Ort – Engagiert Lehren und Studieren wird von einem Projektverbund betrieben, der aus der Universität Duisburg-Essen, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Universität Augsburg, der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, der Hochschule für angewandte Wissenschaft in München und der Agentur Mehrwert aus Stuttgart besteht. Wir haben zum Ziel, die Zusammenarbeit von Hochschulen und Zivilgesellschaft deutschlandweit zu intensivieren, um das Potenzial des Lernens und Lehrens durch bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Verantwortung zu fördern und weiterzuentwickeln. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert modellhaft diesen systematischen Ausbau und ermöglicht so, erfolgreiche Praxis guter Lehre mit Bezug zur Zivilgesellschaft über regionale Grenzen hinaus auf das gesamte Bundesgebiet auszuweiten.

Die Bereiche von Campus vor Ort

Campus vor Ort unterstützt einen gemeinschaftlichen Prozess zurm Wissensaustausch und zur Wissensreifung. Ideen und Herausforderungen können diskutiert werden, Erfahrungen aus der täglichen Arbeit geteilt und Muster für das tägliche Handeln entwickelt werden.

Ideen teilen

Vorschläge für Projekte und Problemlösungen machen, eigene Ideen mit anderen diskutieren und an Konzepten für die Zukunft arbeiten – all das können Sie hier im Austausch mit anderen Personen, die an der Zusammenarbeit von Hochschule und Gesellschaft interessiert sind. Fördern Sie Innovation und teilen Sie Experimentierfreude.

Einige technische Hinweise:

  • Die Diskussionen sind nur für Mitglieder der Community sichtbar (Sie können die Sichtbarkeit bei Bedarf auf Ihre Kontakte reduzieren).
  • Wenn Sie an einem Beitrag mitdiskutiert haben, erhalten Sie neue Diskussionsbeiträge zu diesem Beitrag per e-Mail. In der e-Mail ist beschrieben, wie Sie dies bei Bedarf abstellen können.
  • Ausgangspunkt und Ergebnis der Diskussionen können als Fazit festgehalten werden. Diese Zusammenfassung kann durch Bereichsmoderatorinnen und -moderatoren auch allen Internetnutzern zugänglich gemacht werden.

Projekte erleben

Projekte präsentieren, Erfahrungen weitergeben und Ideen in konkrete Veranstaltungen umsetzen – hier sammeln wir Ihre Erlebnisse mit Campus-Community Partnerschaften und erfolgreiche Beispiele von Service Learning und Social Entrepreneurship Education. Campus vor Ort bietet Ihnen hier Raum zum Stöbern, Inspirieren und Erleben.

Einige technische Hinweise:

  • Praxisbeispiele haben eine einfache, gemeinsame Grundstruktur.
  • Berichte können nur von Ihnen als Verfasser/in verändert werden. Sie können Mitautoren bei Bedarf Einladen.
  • Sie können im Diskussionsbereich auf Berichte anderer reagieren.
  • Redaktionell wird nur auf die Einhaltung der Nutzungsbedingungen geachtet.
  • Praxisbeispiele sind für alle angemeldeten Teilnehmer/innen unmittelbar sichtbar (Sie können die Sichtbarkeit bei Bedarf auf Ihre Kontakte reduzieren).
  • Für die Community sichtbare Berichte können durch Bereichsmoderatorinnen und -moderatoren nach redaktioneller Prüfung auch allen Internetnutzern zugänglich gemacht werden (auch für Suchmaschinen).

Orte entdecken

Das Zusammenwirken verschiedener Akteure ist charakteristisch für Kooperationen zwischen Gesellschaft und Hochschulen. Um Kontakte zu knüpfen, andere an Kooperationen Interessierte zu finden oder um sich in Ihrem Umfeld zu orientieren, können Sie hier zivilgesellschaftliche Einrichtungen, Hochschulen und Aktivitäten an verschiedensten Orten entdecken.

Muster entwickeln

Erfolgsmuster guter Praxis sind ein bewährter Ansatz, um Erfahrungswissen zu dokumentieren und mit anderen zu teilen. Auf Basis erfolgreicher Praxisbeispiele entwickeln wir und Sie hier gemeinsam Muster, die Ihnen ermöglichen Lehren und Lernen mit Bezug zu gesellschaftlichem Engagement erfolgreich zu gestalten. Identifizieren Sie Ihre Erfolgsmuster und bringen Sie Ihre gute Praxis ein.

Einige technische Hinweise:

  • Erfolgsmuster haben eine gemeinsame Grundstruktur.
  • Redaktionell wird nur auf die Einhaltung der Nutzungsbedingungen geachtet.
  • Erfolgsmuster sind für alle angemeldeten Teilnehmer/innen unmittelbar sichtbar (Sie können die Sichtbarkeit bei Bedarf auf Ihre Gruppen oder Kontakte reduzieren).
  • Angemeldete Mitglieder, die das Muster sehen können, können es auch bearbeiten.
  • Für die Community sichtbare Muster können durch Bereichsmoderatorinnen und -moderatoren nach redaktioneller Prüfung auch allen Internetnutzern zugänglich gemacht werden (auch für Suchmaschinen).

Weitere Informationen